Willkommen auf der Website der Gemeinde ZürichseeLinth Region



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Druck Version
  • PDF

Nachhaltigere Mobilität der Besucher des grössten Ostschweizer Landwirtschaftsmarkts


Etwa 10'000 Besucher aus dem Linthgebiet, vom oberen Zürichsee, aber auch aus dem Glarnerland, dem Appenzellerland und dem Zürcher Oberland kommen alljährlich zum Kaltbrunner Waren- und Viehmarkt im Oktober. Damit die Anreise nicht unbedingt mit dem eigenen Auto erfolgt, werden gegenwärtig Massnahmen im Mobilitätsmanagement ergriffen.

Warenmarkt
Um einen Überblick über die Herkunft der Besucher und über die Ankunfts- und Wegfahrtszeiten zu erhalten, wurde im Marktjahr 2013 eine Befragung und eine Verkehrszählung durchgeführt. Für die Haupteinzugsgebiete wurde das Angebot im öffentlicher Verkehr für die Hin- und Rückfahrt zum Kaltbrunner Markt auf Schwachstellen und Angebotslücken analysiert.

Ausgehend von diesen Analysen werden momentan die Massnahmen für das Marktjahr 2014 vorbereitet. Geplant ist u.a.
  • Frühzeitige Information der Besucher über die Angebotsverbesserungen bei der S-Bahn St.Gallen und bei Postauto mit der Einführung des aktuellen Fahrplans 2014.
  • Bereitstellung von zusätzlichen Busangeboten aus der March und Überprüfung möglicher Sonderhalte des Voralpenexpress
  • Information der Besucher über An- und Rückreisemöglichkeiten mit dem öffentlichen Verkehr über Zeitungsinserate.
Der Erfolg dieser Massnahmen soll im Marktjahr 2014 mit einer weiteren Verkehrszählung überprüft werden.
Werden Sie dieses Jahr den Kaltbrunner Markt besuchen? Weitere Informationen erhalten Sie hier.