Willkommen auf der Website der Gemeinde ZürichseeLinth Region



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Spitex im Linthgebiet

  • Druck Version
  • PDF

Zukunft Spitex Linthgebiet


Mit der Gründungsversammlung des Verein „Spitex Linth“ ist das Projekt der Region ZürichseeLinth im März 2015 erfolgreich abgeschlossen.

Spitex Logo
Ein Projekt führt oftmals ins Nächste. So geschehen bei der Behandlung von „Standortbestimmung / Zukunftsszenarien für die Spitexdienste der Region ZürichseeLinth". Dies führte die Region ZürichseeLinth dazu, interessierte Spitex-Vereine an einen Tisch zu holen und eine mögliche Zusammenlegung zu diskutieren.

In der Projektbearbeitung wurden die Ist-Situation (Stand anfangs 2011) aufgenommen sowie Bedarfs-Analysen und verschiedene Zukunftsszenarien formuliert. Die daraus erarbeiteten Handlungsempfehlungen wurden den Spitex-Organisationen vorgestellt.

Vier Spitex-Vereine U-G-E-R (Uznach, Gommiswald, Ernetschwil, Rieden), Benken-Kaltbrunn, Weesen-Amden und Schänis zeigten ernsthaftes Interesse an einer Zusammenlegung. Sie erarbeiteten in mehreren Workshops alle nötigen Grundlagen wie Organisationsform, Betriebskonzept, Statuten und Leistungsvereinbarungen mit Gemeinden.

An der Gründungsversammlung vom 19. März 2015 wurde der Verein Spitex Linth aus der Taufe gehoben. Der frisch gewählte Vorstand übernimmt seither das Zepter für den Aufbau des neuen Vereins unter Einbezug der bisherigen Vereine.

Der neu gegründete Verein beabsichtigt den Betrieb noch effizienter zu führen, Dienstleitungen bedarfsgerecht auszubauen und weiter zu professionalisieren. Er hat sich die lokale Verankerung und die Weiterbeschäftigung der bisherigen Mitarbeitenden ebenfalls auf die Fahne geschrieben. Der neue Verein Spitex Linth wird ab 1.1.2016 die vier bisherigen Vereine ablösen.

Informationsstand: Mai 2015