linth-1.jpg

Mitgliedgemeinden

Mitglieder und Träger des Vereins Region Zürichsee-Linth sind die nachfolgenden zehn politischen Gemeinden des Wahlkreises See-Gaster (Stand 2021):


Wappen Eschenbach  Einwohnerzahl  9'663 Personen
 Fläche  54.89 km2
 Unternehmen in der Gemeinde  560
 Steuerkraft  Fr. 2'300.48 pro Einwohner/Einwohnerin
 Steuerfuss

 121 %

Kurzbeschrieb der Gemeinde

Eschenbach ist Teil der Linth-Region zwischen dem Zürich- und Walensee. Die Gemeinde gehört zum rund 69'000 Einwohner zählenden Wahlkreis See-Gaster, einem der total acht Wahlkreise des Kantons St. Gallen. Die Politische Gemeinde Eschenbach umfasst neben dem Hauptort Eschenbach auch die Dörfer und Ortsteile Bürg, Diemberg, Egligen, Ermenswil, Goldingen, Hintergoldingen, Lütschbach, Oberholz, Neuhaus, Rüeterswil, St. Gallenkappel und Walde sowie mehrere Aussenwachten und Weiler wie Betzikon, Fätzikon, Gibel und weitere. Die Gemeinde weist eine Einwohnerzahl von insgesamt rund 9'600 Personen auf.

In Eschenbach mit all seinen Ortsteilen ist die Landluft noch Wirklichkeit. In der vielseitigen Landschaft lässt es sich gut leben. Vorteilhafte Wohnlagen, ein aktives Dorfleben, eine solide Infrastruktur, gute Busverbindungen und die wirtschaftliche Orientierung auf die Gebiete Zürichsee und Zürcher Oberland machen Eschenbach zum attraktiven Lebensraum.

 

 

Wappen Amden  Einwohnerzahl 1'836 Personen
 Fläche 43 km2
 Unternehmen in der Gemeinde 40
 Steuerkraft  Fr. 2'847.90 pro Einwohner/Einwohnerin
 Steuerfuss

120 %

Kurzbeschrieb der Gemeinde

Amden wird zu Recht Sonnenterrasse am und über dem Walensee genannt. Die Gemeinde erstreckt sich vom glasklaren Walensee auf 419 m. ü. M. zum westlichsten Ausläufer der Churfistenkette, dem Leistkamm auf 2101 m.ü.M. Das Dorf selbst liegt auf 900 m.ü.M. Im ganzen Gemeindegebiet erleben wir eine ausserordentliche Vielfältigkeit. Die milden Gestade des Walensees, wo tropische Früchte wachsen, wechseln im höher gelegenen Gemeindegebiet zum bevorzugten nebelfreien voralpinen bis alpinen Gebiet. Ausgedehnte naturnahe Landschaften, grossflächige Landschaftsschutz- und Naturschutzgebiete und bedeutende Naturobjekte sind ein grosser Reichtum. Die ausgedehnten, mit vielfältiger Fauna und Flora durchsetzten Alpen und Waldungen sind bedeutende Ruhe- und Erholungsgebiete für Mensch und Tier und nicht zu unterschätzende Regenerationsgebiete für die Luft und das Wasser. Amden ist zudem eine der wenigen Gemeinden mit zwei Moorlandschaften von besonderer Schönheit und von nationaler Bedeutung.

 

 

Wappen Weesen  Einwohnerzahl 1'799 Personen
 Fläche 5.46 km2
 Unternehmen in der Gemeinde  51
 Steuerkraft  Fr. 2'679.00 pro Einwohner/Einwohnerin
 Steuerfuss

 115 %

Kurzbeschrieb der Gemeinde

Weesen, in vorchristlicher Zeit eine rätische, später eine römische Dauersiedlung, wurde im Mittelalter alemannisch und kyburgisch. Nach 1283 kam es in den Besitz der Habsburger und wurde ein wichtiger Zoll- und Umschlagplatz. Im Jahr 1388 wurde die eidgenössische Besatzung in der geschichtlich bedeutsamen Mordnacht im Städtchen Weesen umgebracht. Nach der Schlacht bei Näfels brannte die Stadt nieder. Bis 1798 stand Weesen unter der Herrschaft von Schwyz und Glarus. Mit der Eröffnung der Bahnlinie Zürich-Uster-Weesen-Sargans,1859, begann für Weesen eine touristische Blütezeit. Das Parkhotel Schwert, der älteste Gasthof am Walensee, ist erstmals Ende des 14. Jahrhunderts erwähnt.

Hafenanlage
Der Grundstein zur heutigen Hafenanlage mit ihrem exotischen Baumbestand, der ovalen Bucht und dem unverbauten Blick auf die Glarner Berge, wurde um 1870 vom Zürcher Architekten Johann Jakob Breitinger zusammen mit der Hotelierfamilie Ziltener gelegt.

 

 

Wappen Schänis  Einwohnerzahl 3'900 Personen
 Fläche 39.9 km2
 Unternehmen in der Gemeinde  193
 Steuerkraft  Fr. 1'874.00 pro Einwohner/Einwohnerin
 Steuerfuss

125 %

Kurzbeschrieb der Gemeinde

Schänis ist eine aufstrebende Gemeinde im Linthgebiet, mitten in einer intakten Natur zwischen Zürichsee und Walensee gelegen. Wunderbare Landschaften, aber dennoch hervorragende Verkehrsanbindungen (Autobahn A3 und S-Bahn-Anschlüsse in Ziegelbrücke, Schänis und Bilten) zeichnen Schänis als idealen Wohnort aus. Schänis bietet viel Raum für eine individuelle Freizeitgestaltung. Die Politische Gemeinde Schänis ist als Einheitsgemeinde organisiert. Die Volksschule bietet alle Stufen vom Kindergarten bis zur Oberstufe an. Die aktiven Vereine bilden den Kern des kulturellen, sportlichen und sozialen Dorflebens. Schänis - Gemeinde mit Weitblick.

 

 

Wappen Benken  Einwohnerzahl  XY Personen
 Fläche  XY km2
 Unternehmen in der Gemeinde  
 Steuerkraft  Fr. XX.YY pro Einwohner/Einwohnerin
 Steuerfuss

 XY %

Kurzbeschrieb der Gemeinde

Benken ist ...

 

 

Wappen Uznach  Einwohnerzahl 6'475 Personen
 Fläche 7.55 km2
 Unternehmen in der Gemeinde 450
 Steuerkraft Fr. 2'293.05 pro Einwohner/Einwohnerin
 Steuerfuss

118 %

Kurzbeschrieb der Gemeinde

Uznach - das Einrosenstädtchen

Uznach liegt zwischen dem Zürich- und Walensee am nördlichen Rand des Linthgebiets, das für Fußgänger:, Radfahrer:, Inline-Skater:innen und Erholungssuchende sehr reizvoll ist. Die Umgebung bietet herrliche Spazier- und Wanderwege im nahen Waldgebiet, entlang der Linth oder durchs Riedland, attraktiv für Einheimische und Besucher:innen.

Uznach ist Lebensqualität. Dafür sorgen die grosszügigen Wohnlagen am Südhang mit Blick in die Berge und zum Obersee, das zentrale Wohnen im historischen Städtchen sowie das ausgezeichnete Bildungs- und Gesundheitsangebot.

Im Herzen der Region Zürichsee-Linth gelegen nimmt Uznach aktiv die Rolle eines Regionalzentrums wahr. Uznach ist Standortgemeinde einer Vielzahl von regionalen und kantonalen Institutionen sowie Drehscheibe des öffentlichen Verkehrs, Versorgungsstandort und sozialer Treffpunkt für Uzner:innen und die Einwohner:innen des Linthgebiets.

Uznach zeichnet sich durch eine starke Wirtschaft aus. International tätige Unternehmen sind hier angesiedelt. Durch das kontinuierliche Schaffen von guten Rahmenbedingungen für eine wettbewerbsfähige Wirtschaft baut Uznach seine Position als bedeutender Arbeitsplatzstandort in der Region aus.

Uznach umfasst eine Fläche von 7.55 km2, ist Lebensraum für derzeit 6'475 Einwohner:innen und verfügt über rund 3'800 Arbeitsplätze.

 

 

Wappen Kaltbrunn  Einwohnerzahl 4'942 Personen
 Fläche 18.59 km2
 Unternehmen in der Gemeinde 240
 Steuerkraft  Fr. 2'073.38 pro Einwohner/Einwohnerin
 Steuerfuss

106 %

Kurzbeschrieb der Gemeinde

Wer eine hohe Lebens- und Wohnqualität sucht, findet diese in Kaltbrunn dank intakter Naherholungsgebiete und hervorragender öffentlicher Infrastrukturen. Das Dorf liegt in der Region Züriuchsee-Liinth, am Fuss der Voralpen, mit einem offenen Blick nach Süden. Neben seinem lebendigen Dorfkern verfügt es über ruhige, familienfreundliche Quartiere mit Eigenheimen und Mietwohnungen. Im Dorf gibt es gute Einkaufsmöglichkeiten und eine vielfältige Gastronomie. Für sportliche Freizeitaktivitäten sorgen Rad- und Skaterrouten sowie Fuss- und Wanderwege in einem grosszügigen Naherholungsgebiet. Wenige Kilometer entfernt locken der Zürichsee und der Walensee. In Kaltbrunn selbst stehen moderne und grosszügige Sportanlagen zur Verfügung. Die Nähe zu den Zentren Uznach und Rapperswil und nicht zuletzt der attraktive Steuerfuss sind weitere gute Gründe, um Kaltbrunn als Wohnort zu wählen.

 

 

Wappen Gommiswald  Einwohnerzahl  XY Personen
 Fläche  XY km2
 Unternehmen in der Gemeinde  XY
 Steuerkraft  Fr. XX.YY pro Einwohner/Einwohnerin
 Steuerfuss

 XY%

Kurzbeschrieb der Gemeinde

Gommiswald ist ...

 

 

Wappen Schmerikon  Einwohnerzahl 3'936 Personen
 Fläche 5.98 km2
 Unternehmen in der Gemeinde 80
 Steuerkraft Fr. 2'754.30 pro Einwohner/Einwohnerin
 Steuerfuss

116 %

Kurzbeschrieb der Gemeinde

Die Gemeinde Schmerikon zählt zu den kleineren Gemeinden der St. Galler Region Zürichsee Linth.

Unmittelbar am Anfang des oberen Zürichsees gelegen, liegt das Dorf am Südhang des Seerückens und geniesst damit viel Sonne und einen einmaligen Ausblick über die Schmerkner Bucht zum Mündungsbereich der Linth, dem unbebauten Ufer des Buechbergs bis weit den See hinunter bis zum Etzel und Seedamm.

Die Gemeinde zeichnet sich aus durch hohe Wohnqualität und ist gleichzeitig auch Standort für zahlreiche Unternehmen und verfügt über ein reiches Angebot an Verkaufsläden.

Mit einem eigenen Autobahnanschluss und dem Zughalt auf der Linie Rapperswil - Uznach – St. Gallen ist Schmerikon hervorragend ans regionale und nationale Strassen- und Schienennetz angebunden.

Das Dorfleben wird geprägt durch ein reges Vereinsleben. Ein atttraktives Angebot an Freizeit-Infrastruktur wie das Hallen- und Seebad, das aufgewerteten Seeufer und verschiedene Sportanlagen und Angebote für Familien und Jugendliche runden die Attraktivität als Wohnort ab.

Die Gemeinde Schmerikon wartet mit einer einmaligen Dichte an Heimat- und Naturschutzobjekten von nationaler Bedeutung auf. Der See gehört dem Landschaftsschutzgebiet Obersee an, das Ried zwischen Aabach und Linthkanal gilt als ein geschütztes Flachmoor und Amphibienschutzgebiet und der Dorfkern gilt als schützenswertes Ortsbild.

 

 

Wappen Rapperswil-Jona  Einwohnerzahl

27'386 Personen

 Fläche 22.4 km2
 Unternehmen in der Gemeinde 1'363
 Steuerkraft Fr. 4'495.00 pro Einwohner/Einwohnerin
 Steuerfuss

76 %

Kurzbeschrieb der Gemeinde

In Rapperswil-Jona kreuzen sich wichtige Wege in alle vier Himmelsrichtungen. Das sorgt für Verkehr, aber auch für ein günstiges Umfeld zum Wohnen und Arbeiten, für die Bildung, die Kultur, den Sport und die Freizeit. Eine moderne Wirtschaft bringt Wohlstand, Arbeitsplätze und Lebensfreude an die kleinere Stadt am „anderen“ Ende des Zürichsees.